• Grafik
  • Grafik

Adass Jisroel
16. Januar 2019

27. Januar 1945 - 2019: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus - bitte ohne Nazis

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee den Lagerkomplex Auschwitz, der zu einem Symbol für den Holocaust wurde. Hier ermordete der deutsche Staat zwischen 1940 und 1945 mehr als eine Million Menschen. Der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz ist auf Anregung von Bundespräsident Professor Roman Herzog seit 1996 in Deutschland und seit 2005 international der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

 

Unsere 1869 entstandene Adass Jisroel, die einzige in Deutschland heute noch existierende altkorporierte jüdische Religionsgemeinde, die 2019 ihr 150. Gründungsjubiläum begeht und wie alle anderen Gemeinden, eigene Opfer zu beklagen hat, empfindet die Teilnahme von Verharmlosern und Verherrlichern des Modell Nazideutschland an öffentlichen Gedenkveranstaltungen für die Opfer der Naziverfolgung als unerträgliche Verhöhnung unserer sechs Millionen Brüder und Schwestern, die ermordet wurden.

 

Die Israelitische Synagogen-Gemeinde (Adass Jisroel) zu Berlin bejaht die Initiative,  die sich gegen die Teilnahme von Funktionären und Funktionärinnen der AfD an öffentlichen Gedenkveranstaltungen für die Opfer der Naziverfolgung ausspricht.

Prevzurück zu den Neuigkeiten